Innenfinanzierung

Die Innenfinanzierung betrifft diejenigen finanziellen Mittel, die dem Unternehmen als positiver Saldo zwischen Einzahlungen aus Nicht-Finanzmärkten und Auszahlungen an diese zufliessen und in der betroffenen Periode in ihm verblieben sind.

Überblick über die Innenfinanzierungsformen:

  • Finanzierung durch reduzierte Gewinnausschüttung
  • Finanzierung durch Buchführungsmassnahmen (beachtliches oder übertriebenes Vorsichtsprinzip)
    • Niedrig-Bewertung
    • Rückstellungen
    • Eventualverpflichtungen
    • Abschreibungen
  • Finanzierung durch
    • Vermögensumschichtungen
    • Desinvestitionen

Drucken / Weiterempfehlen: