Aussenfinanzierung

Die Aussenfinanzierung umfasst den Zufluss

  • finanzieller Mittel und
  • geldäquivalenter Vermögenswerte

von den Kredit- und Kapitalmärkten.

Überblick über die Aussenfinanzierungsformen:

  • Aktienkapitaleinlage durch bisheriges Aktionariat
  • Gesellschafterdarlehen durch bisheriges Aktionariat
  • Aktienkapitaleinlage durch neue Kapitalgeber (Beteiligungsfinanzierung)
  • Drittgläubigerdarlehen
  • Hybride Finanzierung (Kapitalgeber mit Eigentümer- und Gläubigerstellung, zB Mezzanine)

Drucken / Weiterempfehlen: